Fischland-Darß-Zingst-Ultramarathon FDZU ® Längster Naturerlebnislauf in Mecklenburg-Vorpommern
Fischland-Darß-Zingst-Ultramarathon   FDZU ®Längster Naturerlebnislauf in Mecklenburg-Vorpommern

Achtung: Freischaltung der Anmeldung ist erfolgt

Anmeldung für den 8. FDZU am 15.06.2024

Achtung, die Anmeldung wird ausschließlich über das Portal der Tollense Timing GmbH geschaltet.

Eine Anmeldung per Mail wird nicht mehr angenommen. Dennoch können Fragen zur Anmeldung und zur Veranstaltung gerne über das Kontaktformular vorgenommen werden. Wir antworten gerne auf Eure Fragen.

Achtung: Unser Track zum Lauf wurde aktualisiert und enthält auch Ortsangaben für alle Versorgungspunkte

Wesentliche Informationen zur Strecke und den Versorgungspunkten
de-fdzu-fischland-darss-zingst-ultramara[...]
PDF-Dokument [4.4 MB]

Achtung: Teilnahme erfordert ein gültiges DUV-Attest.

attest.pdf
PDF-Dokument [25.1 KB]

Anmeldeschluß: 31.05.2024

Was gibt es Neues?

Wir veröffentlichen in den kommenden Tagen weitere Bilder. Ab und zu mal nachsehen, lohnt sich.

Ab dem 8. FDZU führen wir am 100-km-Punkt eine CutOff-Zeit von 18.30 Uhr ein. Durchlaufzeiten nach diesem Zeitpunkt für den 115-km-Lauf sind nicht mehr möglich. Bei Erreichen der 100-km-Marke geht dann diese Leistung in die offizielle Wertung. Zielschluß beim 100-km-Punkt ist 19.30 Uhr.

 

Zielschluß für den 115-km-Lauf ist ab dem 8. FDZU um 21.00 Uhr. Zieleinläufe nach dieser Zeit gelten als DNF.

 

Alle Laufabbrüche vor dem 100-km-Punkt werden als DNF gewertet. 

45 Jahre Ostseestädtelauf / FDZU

Was für eine Zeit! 2022 haben wir unter schwierigen Corona-Bedingungen erneut den FDZU durchführen können. Da mögen wir uns immer auch gerne an Traditionen und positive Erlebnisse erinnern. 2022 ist tatsächlich für den Laufsport in Mecklenburg-Vorpommern ein ganz besonderes Jahr. Wir feiern den 45. Geburtstag unserer Ultramarathon-Laufserie.

Am 12.11.1977 fiel das Startsignal zum 1. Ostseestädtelauf von Rostock nach Stralsund.

Brauerei-Cup beim FDZU:

Nachdem bereits mehr als 90 Kilometer gelaufen wurden, geht es am Strand zwischen der Seebrücke Wustrow und Dierhagen Strand noch einmal richtig zur Sache. Loser Sand, Wind und Wellen fordern von den FDZU-Läuferinnen und -Läufern noch einmal alles ab. Der Sand zieht förmlich die letzten Kräfte aus den Beinen. Der Schweiß strömt und man möchte lieber in die klaren Fluten der Ostsee springen. Doch wie war das gleich? Die oder der Schnellste gewinnt ein Fass Bier der Barther Brauerei? Die Sonne brennt, aber es gibt kein Halten mehr: Her mit dem Fass!

Umweltschutz begleitet unsere Laufveranstaltung

Seit dem 3. FDZU ist der wiederverwendbare Faltbecher bei uns ein Pflichtteil der Ausrüstung. Er wird von uns den Teilnehmern zur Verfügung gestellt und ist während der Laufveranstaltung mit sich zu führen. Wir verzichten bewußt auf potenziellen Plastikmüll.

Unsere Crew-Mitglieder sind regelmäßig bei Aufräumarbeiten und Müllsammelaktionen in den Kommunen und im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft anzutreffen.

OSTSEE-SCHMUCK GmbH stiftet für den 3., 4., 5., 6., 7. und 8. FDZU Sachpreise für die drei schnellsten Läuferinnen und drei schnellsten Läufer über die Königsstrecke von 115 Kilometer und beim 5., 6., 7. und 8. FDZU auch über 100 Kilometer.

Folgende Abbildungen sind Beispiele. Die konkrete Auswahl der Sachpreise liegt im Ermessen unseres Unterstützers. Wir sind sehr dankbar und freuen uns auf weitere Jahre vertrauensvoller Zusammenarbeit.

So schaut der Sachpreis jeweils für die schnellsten drei Läuferinnen über 115 km aus.
Welche drei Läufer über 115 km werden sich wohl über einen solchen Sachpreis freuen?

Die Medaillen des FDZU sind kleine Kunstwerke aus der Töpferwerkstatt der Familie Löber in Pütnitz bei Ribnitz-Damgartenl.

Ostseestädte-Läufer nach 38 Jahren wieder an der Startlinie

Erwin Kolschewski hat sich als Schlußläufer der 5er-Staffel "Küstenkinder" angemeldet. Das Orga-Team des FDZU freut sich ganz besonders über diese Anmeldung.

Wieder ein Ostseestädteläufer nach 33 Jahren an der Startlinie

Jörg Szymanski war bereits 1985 beim IX. Ostseestädtelauf an der Startlinie. Jetzt findet Jörg zur Startlinie des FDZU. Er wird den langen Kanten über 115 km laufen. Auch über seine Anmeldung freut sich das Orga-Team des FDZU besonders.

Mit freundlicher Unterstützung durch:

Polizeisportverein Ribnitz-Damgarten e.V.

Vineta-Stadt

Barth

Gemeinde Zingst
Leichtathletikverein Ribnitz-Damgarten / Sanitz e.V.

Segel-macherei Boldt

Links zu emphehlenswerten Seiten